Sie sind hier: Home > Leben >

Rezepte: Herbst- und Winter-Cocktails

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Die besten Wintercocktails

06.01.2017, 13:21 Uhr | wanted.de

Rezepte: Herbst- und Winter-Cocktails. Ob heiß oder eisgekühlt: Diese Getränke machen den Winter erträglicher. (Quelle: t-online.de/Matthias Knorr)

Ob heiß oder eisgekühlt: Diese Getränke machen den Winter erträglicher. (Quelle: Matthias Knorr/t-online.de)

Wenn die Tage kürzer werden und die feuchte Kälte bis ins letzte Glied zieht, wächst der Wunsch nach innerer Wärme. Doch es muss nicht immer der papp-süße, Kopfschmerzen bereitende Glühwein sein. Profi-Bartender verraten bei WANTED.DE exklusiv ihre Alternativen für einen gelungen Winterabend zu Hause oder in Ihrer Lieblingsbar.

Barkeeper-Urgestein Uwe Christiansen, der seit fast 20 Jahren die Kultbar "Christiansen's Fine Drinks & Cocktails" in Hamburg St. Pauli betreibt, verrät WANTED.DE seine Eigenkreation, die jeden Glühwein vergessen lässt: "Liten varn Punsch", so der Name des heiß servierten Winter-Cocktails, basiert auf einem Linie Aquavit Double Cask aus Norwegen.

Dieser besondere Klare ist zuvor zwölf Monate in alten Sherry-Fässern gereift und hat zur geschmacklichen Vollendung weitere Monate an Bord eines schaukelnden Frachters verbracht und dabei zweimal den Äquator (norwegisch: Linie) überquert. Nach dieser speziellen Reifung auf See wird der Aquavit weitere sechs Monate in sorgfältig ausgewählten Portweinfässern gelagert, bevor er dann endlich zum Verzehr freigegeben ist. Die Äquatorreife passt sehr gut zum passionierten Seefahrer Christansen, der auch heute noch regelmäßig Cocktailkurse auf renommierten Luxuslinern gibt.

Foto-Serie mit 7 Bildern

Der perfekte Winterpunsch für Gäste

Weitere Zutaten sind ein Pedro Ximenes Sherry und ein Gonzales Byass Vermouth la Copa. Falls Sie diesen nicht zur Hand haben, können Sie laut Christiansen auch jeden anderen Wermut verwenden. Für eine größere Anzahl an Gästen empfiehlt es sich, sämtliche Zutaten in einem Kochtopf vorsichtig zu erhitzen. Achten Sie darauf, dass Ihr späterer Cocktail nicht kocht, da sich ansonsten der Alkohol verflüchtigt. Geben Sie zur weiteren Geschmacksabrundung Sternanis und Zimt dazu und lassen beides kurz einziehen, bevor Sie den Cocktail servieren.

Zutaten für "Liten varn Punsch":

  • 4 cl                         Linie Aquavit Double Cask Sherry/Port
  • 2 cl                         Pedro Ximenes Sherry
  • 2 cl                         Gonzales Byass Vermouth la Copa
  • 8 cl                         Heißes Wasser
  • 2 Stück                  Sternanis
  • 1 Stange                Zimt

Mit Kaffee und Brandy gegen den Winter antrinken

Auch die zweite Kreation von Christiansen, ein "Spanish Autumn", trinkt man eher im Herbst und Winter. Basis ist ein Carlos I Brandy, der mit einem abgekühlten Ristretto (starker Espresso), einem Christiansens Kaffeelikör und Zimtsirup kräftig im Shaker geschüttelt wird. Wenn Sie den Cocktail etwas höher temperiert wünschen, können Sie den Ristretto auch heiß dazu geben. Anschließend alles in ein leeres Cocktailglas abseihen, Sahne leicht anschlagen und über den Drink legen. Zur Dekoration können Sie eine Orangenschale mit einer Zimtstange verbinden und etwas Minze dazugeben. Am Ende Zimtpulver über die Dekoration streuen.

Zutaten für "Spanish Autumn":

  • 3 cl         Ristretto abgekühlt
  • 1 cl         Christiansens Kaffeelikör
  • 3 cl         Carlos I Brandy
  • 0,5 cl       Zimtsirup
  •                Sahne

Nachspeise im Glas

Ob in fester oder flüssigen Form, ein Apfelstrudel darf an einem kalten Wintertag nicht fehlen. Barkeeper Christansen nimmt für seinen eher leichten Cocktail "Apple Strudel" einen Licor 43. Die weltweite Nummer eins unter den spanischen Likören wird nach einem geheimen Familienrezept seit 1946 hergestellt und ist für seine einzigartigen Aromen bekannt. Dazu kommen Apfel- und Zimtsirup sowie Sahne. Die Zutaten werden im Hamilton Beach Mixer vermengt und wenn möglich in ein kleines Einmachglas gegossen. Es geht natürlich auch jedes andere Glas. Abschließend wird ein Apfelschnitz mit Zimt bestreut und auf den Drink gelegt.  

Zutaten Apple Strudel:

  • 3 cl      Licor 43
  • 1,5 cl   Apfelsirup
  • 1 cl      Zimtsirup
  • 12 cl    kalte Milch
  • 2 cl      Sahne

Schokolade und Chilli sorgen für Wärme und Wohlgefühl

Matthias Knorr und sein Team bilden in der Barschule München die zukünftige Barkeeper-Generation aus. Der mehrfache Deutsche Meister im Flairbartending und Guinness Weltrekordhalter im Cocktail-Mixen hat exklusiv für WANTED.DE seine persönlichen Lieblingsdrinks für die kalte Jahreszeit kreiert. Beim "Chi-Cho" verwendet Knorr als Zutaten einen sieben Jahre alten Havana Club Rum, einen Vermouth Antica Formula, sowie dunklen Schokoladensirup und frische Chillischoten. "Ich greife damit einen Trend aus der Schokoladenherstellung auf. Die Kombination aus Schokolade und Chilli vermittelt Wohlgefühl und Wärme", erklärt Knorr. Die Zutaten werden gemeinsam mit der Chillischote auf Eiswürfeln verrührt. Im letzten Schritt wird die Mischung in eine vorgekühlte Cocktailschale abgeseiht. Als Garnitur verwenden Sie Chilli und dunkle Schokolade.

Zutaten für "Chi-Cho":

  • 4cl Havana Club 7 Jahre
  • 2cl Vermouth Antica Formula
  • 1cl dunkler Schokoladensirup
  • 1   frische Chillischote

Scharf und weich für einen ausgeglichenen Geschmack

Konträr zu seinem Namen wird der "Hot & Soft" ebenfalls kalt serviert. Hot bedeutet nämlich in diesem Fall scharf. Dazu gibt man frischen Limettensaft zusammen mit frischen Johannisbeeren, Vanillesirup und Thai-Chillischoten ohne Kerne in einen Shaker und schüttelt ihn gut auf Eis. Anschließend seiht man den Inhalt über ein Feinsieb in ein vorgekühltes V-Shape-Glas ab. Als Topping wird leicht angeschlagene Sahne vorsichtig über einen Barlöffel auf den Drink geschichtet und mit Limettenschale, Johannisbeeren und sowie einer Chillischote garniert.

Zutaten für "Hot & Soft":

  • 3 cl   Limettensaft frisch
  • 3       Rispen Johannisbeeren
  • 3 cl    Vanillesirup
  • 1        Thaichillischote ohne Kerne
  • 4 cl    angeschlagene Sahne

Flüssiger Apfelstrudel und Punsch-Variation

Neben kalten Winterdrinks bietet Matthias Knorr auch etwas für verfrorene und gesundheitsbewusste Zeitgenossen: "Hot Apple Pie" und "Hot Honey" werden beide warm serviert und getrunken. Beim alkoholfreien "Hot Apple Pie" werden Karamellsirup und naturtrüber Apfelsaft zusammen mit einer Vanilleschote und Ingwer langsam erhitzt und anschließend durch ein Feinsieb in eine Tasse oder ein hitzebeständiges Glas vorsichtig abgeseiht. Verfeinert wird das Ganze mit Apfel und Zimt, als Garnitur empfiehlt Knorr eine Scheibe Orange und Ingwer.

Zutaten für "Hot Apple Pie" (warm):

  • 3 cl   Karamellsirup
  • 15 cl   Apfelsaft naturtrüb
  • frische Vanille, Ingwer

Auch der "Hot Honey" hingegen ist mit Alkohol. Die besondere Gewürznote erhält der Winter-Drink dadurch, dass man frischen Ingwer zusammen mit Piment-Körnern mit einem Stößel zerdrückt. Piment wird auch gern als Nelkenpfeffer und Viergewürz bezeichnet, da es geschmacklich an Zimt, Muskat, Pfeffer sowie Nelken erinnert. Anschließend Jim Beam Honey mit zwei Barlöffeln Orangenmarmelade und den weiteren Zutaten in einem Topf vermischen. Schließlich wird der Drink erhitzt und über ein Feinsieb in ein hitzebeständiges Glas oder eine Tasse gegeben. Zum Schluss wird der Punsch mit einer Orangenscheibe und mit Vanille garniert.

Zutaten für "Hot Honey" (warm):

  • 5 cl   Jim Beam Honey
  • 4 St. Piment im Ganzen
  • 1 St. frischer Ingwer ca. 1cm X 1cm
  • 2 BL Orangenmarmelade
  • 1 cl   Vanillesirup
  • 1 cl   Kastaniensirup
  • 2 cl   Orangensaft frisch
  • 2 cl   Zitronensaft frisch

Die Legende von Johnny Appleseed

Einen Cocktail als sprichwörtliches Wintermärchen präsentiert Elena Fahr, Bartender in der Berliner Fairytale Bar. Hier hat nicht nur die Einrichtung, sondern auch jeder Drink einen Bezug zu einem Märchen. Auch Elena Fahrs Wintercocktail "Johnny Appleseed’s Wintercup" basiert auf einer wundersamen Geschichte: Johnny Appleseed (zu Deutsch: Hans Apfelkern) erhielt seinen Spitznamen, weil er im Mittleren Westen der USA Apfelbäume mit Zufallssämlingen anlegte, deren Früchte sich gut für die Herstellung von Apfelwein eigneten. Die Betreuung der wilden Apfelplantagen überließ er allerdings anderen. Er selbst zog sein Leben lang als Missionar der Neuen Kirche durchs Land und hatte dabei immer die Hosentaschen voller Apfelsamen.

Der "Johnny Appleseed’s Wintercup" besteht zum Glück nicht nur aus naturtrübem Apfelsaft, sondern Fahr verwendet als Grundlage einen eleganten Bulleit Bourbon, verfeinert mit Mandelsirup und Zitronensaft. Alle Zutaten werden anschließend auf Eiswürfel geschüttelt, dann abgeseiht und auf frischen Eiswürfeln in einem Tumbler serviert. Als Deko verwendet Fahr eine Zimtstange. Der Drink kann sowohl kalt, als auch heiß genossen werden. In der heißen Variante werden Apfel- und Zitronensaft sowie Mandelsirup gemeinsam erhitzt. Der Bulleit Bourbon wird in ein hitzebeständiges Glas geschüttet und anschließend mit der heißen Mischung aufgegossen. Dann folgt eine kleine Sahnehaube, die mit etwas Zimt bestreut wird.

Zutaten für "Johnny Appleseed’s Wintercup":

  • 4-5 cl  Bulleit Bourbon
  • 1 cl     Mandelsirup
  • 1 cl     Zitronensaft
  • 16 cl   Apfelsaft naturtrüb

Italienische Versuchung

Die sizilianische Zitrusfrucht Cedro sieht auf den ersten Blick aus wie eine höckrig-warzige Zitrone. Für manche ähnelt sie auch einer Säufernase. Ihre Schönheit offenbart sie erst, wenn man sie in der Mitte durchschneidet. Im Unterschied zur klassischen Zitrone ist das weiße Innere (Mesocarp) wesentlich dicker ausgeprägt. Es ist eine Delikatesse und wird im Normalfall zu Zitronat verarbeitet. Der Saft schmeckt dagegen bitter, eignet sich aber hervorragend für Cocktails wie den "Cedro Campari". Der gepresste Cedro-Saft wird mit Simple Sirup und Campari vermischt, anschließend erhitzt und mit heißem Wasser aufgegossen. Zum Abschluss wird das Ganze mit einer Zeste von der Cedro-Frucht garniert.

Dieser Wintercocktail wurde in der Schumann’s Tagesbar kreiert. Die Dependance zur legendären Schumanns’s Bar ist ein beliebter Treffpunkt der Münchener Society, aber auch von internationalen Gästen. Auch für den "Cedro Campari" gilt der Grundsatz des berühmten Gründers, Charles Schumann: Ein Cocktail sollte am besten klassisch sein und mit wenigen Zutaten auskommen.

Zutaten für "Cedro Campari":

  • 4 cl      Cedrosaft
  • 2,5 cl   Sirup
  • 1-2 cl   Campari

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Highspeed-Surfen + digital fern- sehen und 120,- € TV-Bonus
bei der Telekom bestellen
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017