Sie sind hier: Home > Leben >

"Winzer des Jahres"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Der "Winzer des Jahres"

16.11.2012, 12:58 Uhr | dpa, wanted.de

 "Winzer des Jahres". Joachim Heger wurde zum "Winzer des Jahres" gekürt. (Quelle: Joachim Heger)

Joachim Heger wurde zum "Winzer des Jahres" gekürt. (Quelle: Joachim Heger)

Die Kritiker des Gault Millau WeinGuide Deutschland 2013 haben Joachim Heger aus dem badischen Ihringen am Kaiserstuhl zum "Winzer des Jahres" gekürt. Heger produziere seit Jahrzehnten Weißburgunder von allererster Güte, sagte Chefredakteur Joel Payne bei der Buchvorstellung in Mainz. "Nun haben auch seine Spätburgunder zur badischen Spitze aufgeschlossen."

Drei weitere Auszeichnungen gingen nach Rheinland-Pfalz. Als "Aufsteiger des Jahres" bezeichnet der Weinführer den Nahe-Winzer Karsten Peter vom Gut Hermannsberg in Niederhausen. Er habe "ein Sortiment aus einem Guss", erklärte Payne.

Herausragendes Gesamtangebot "Entdeckung des Jahres" ist diesmal das Weingut Josten & Klein aus Remagen-Kripp. Das 2011 gegründete Gut besitzt Reben am Mittelrhein und an der Nahe. Für die "Kollektion des Jahres", also ein herausragendes Gesamtangebot, wurde der Pfälzer Hansjörg Rebholz ausgezeichnet. "Weine mit asiatischer Küche"

Außerdem ehrte der Gault Millau den Berliner Gastwirt Jianhua Wu. "Der Chinese verbindet auf ideale Weise die Liebe zu seiner Heimat mit der zum deutschen Riesling. Und er demonstriert beispielhaft, wie gut gereifte Weine mit der asiatischen Küche harmonieren.

Selbst Winzer aus der ganzen Republik pilgern zu ihm", bemerkt die Gault&Millau-Redaktion.

Zum "Sommelier des Jahres" wurde Thomas Sommer vom Schlosshotel Lerbach in Bergisch Gladbach (Nordrhein-Westfalen) gekürt. "Sein Herz gehört dem deutschen Wein, vor allem großen Rieslingen. Dabei bleibt er offen für junge Winzertalente und weltweite Trends. Vorbildlich!" lobt die Chefredaktion.

Chefredakteur Payne lobte die "großen Weine" des Jahrgangs 2011". Doch die von vielen erhoffte "Reihe grandioser 11er-Jahrgänge" - 1811, 1911, 2011 - sieht er nicht. Beim aktuellen Jahrgang seien vielmehr die einfachen Weine zu loben. "Selbst zahlreiche Literweine können Trinkfreude auslösen."

Der Gault Millau WeinGuide erscheint im 20. Jahrgang. Er geht auf den einflussreichen Gourmet-Führer der französischen Journalisten Henri Gault und Christian Millau zurück. >>

Bei der Bewertung der Weingüter steht die Weinqualität an erster Stelle. Der WeinGuide dient außerdem als touristisches Nachschlagewerk. Er zeigt dem Reisenden die Routen zu den Gütern, verzeichnet Anschriften und Öffnungszeiten sowie Hinweise auf Verkostungsmöglichkeiten, Vinotheken, Gutsausschank und Verkauf.

Beide Ausgaben des Gault&Millau 2013 sind auch als App für iPhone und für Android-Smartphones erhältlich.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Hoover Haushaltsgeräte
OTTO.de
Meistgesuchte Themen

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017