Sie sind hier: Home > Leben >

Zigarrenaufbewahrung und Zigarrenkauf

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tipps für den Zigarrenkauf

18.11.2013, 11:49 Uhr | Dieter H. Wirtz, Fackelträger Verlag GmbH, Köln

Zigarrenaufbewahrung und Zigarrenkauf. Für diejenigen, die sich nicht entscheiden können, ist ein Assortment genau das Richtige. (Quelle: Fackelträger Verlag GmbH, Köln; Kohlhase & Kopp)

Für diejenigen, die sich nicht entscheiden können, ist ein Assortment genau das Richtige. (Quelle: Fackelträger Verlag GmbH, Köln; Kohlhase & Kopp)

Wenn Sie die Welt der Zigarren bereits für sich entdeckt haben, gilt es nun trotz der großen Angebotsfülle eine adäquate Auswahl zu treffen. Doch neben der Kenntnis über Formate, Herkunft und Ringmaß von Zigarren gibt es noch den einen und anderen Fallstrick, auf den hingewiesen werden muss, damit sich der Connaisseur nicht verheddert.

Foto-Serie mit 3 Bildern

Zunächst einmal stellen sich weitere Fragen: Wo kaufe ich meine Zigarren? Vielleicht beim nächsten Fachhändler? Oder setze ich mich an meinen Computer, stöbere verschiedene Angebotsseiten durch und beziehe dann mein braunes Gold bequem übers Internet?

So viele Jahre liegt das noch nicht zurück, dass sich im Rheinland des Abends folgende Situation Hunderte Male wiederholte: Wenn ein Gast in einem Lokal nach einem zum Essen passenden Wein fragte, erhielt er die Gegenfrage: "Rot oder weiß?" Hatte er sich dann für eine "Farbe" entschieden, wollte es der Kellner genauer wissen: "Süß oder sauer?" Wenn Sie heutzutage ein Fachgeschäft für Tabakwaren betreten, um nach Zigarren zu fragen, und Sie mit der Gegenfrage: "Hell oder dunkel?" konfrontiert werden, sollten Sie sich auf dem Absatz umdrehen und einen anderen Tabakhändler aufsuchen. Ein Verkäufer, der sich in seinem Metier auskennt, wird erst einmal wissen wollen, >>

ob Sie schon Erfahrungen mit Zigarren haben und, wenn ja, welche Zigarren Sie bevorzugen, um Ihnen dann vielleicht etwas Neues zu offerieren, etwas, das Ihrem Geschmack und Ihren Vorlieben entsprechen könnte. Hat er es dagegen mit einem Greenhorn in Sachen Zigarren zu tun, so wird er ihn behutsam in die Welt der Zigarren einführen und ihm nicht, wie zu Beginn geschildert, gleich eine "Cohiba Esplendido" verkaufen wollen.

Ein Fachhändler, der Ihr Vertrauen genießt, ist enorm wichtig. Ihn können Sie ruhigen Gewissens fragen, ob unter den Zigarren, die neu auf dem Markt sind, auch solche sind, die Ihnen zusagen würden. Auch können Sie ihm Zigarren, die vielleicht ein schlechtes Zugverhalten an den Tag gelegt haben, ohne Bedenken auf den Tresen legen; er wird sie zurücknehmen und Ihnen einen adäquaten Ersatz anbieten. Zudem wird er Sie richtig beraten, wenn Sie ihm signalisieren, dass Sie in Zukunft gelegentlich etwas stärkere Zigarren rauchen möchten als jene, die Sie zurzeit bevorzugen. Ergo: Ein guter Fachhändler ist (braunes) Gold wert. >>

Etwas diffiziler sieht es aus, wenn Sie vorhaben, Ihre Zigarren über das Internet zu beziehen. Als Anfänger sollten Sie das vermeiden, denn Sie können über den Bildschirm weder in eine geöffnete Kiste hineinschauen noch den Zigarrenduft aufnehmen. Gerade das Haptische, auch das Sinnliche, das für viele beim Zigarrenkauf einfach dazugehört, ist beim Internet nicht gegeben.

Wenn Sie dagegen schon einige Erfahrungen mit Zigarren gemacht haben, sieht das Ganze etwas anders aus. Sagt Ihnen die Website eines Internet-Anbieters hinsichtlich Aufbau und Übersicht sowie der Beschreibung der einzelnen Marken, Serien und Formate zu, sollten Sie sich dennoch bei der Bestellmenge ein wenig zügeln, das heißt nicht gleich für mehrere hundert Euro einkaufen. In einer solchen Situation ist es angeraten, zunächst einmal ein Assortment zu bestellen, also eine Zigarrenkiste, die alle, zumindest mehrere Formate einer Serie enthält.

In der Regel werden hier recht gängige Vitolas offeriert, und so präsentiert sich eine solche Kiste mit jeweils einer "Corona", einer "Petit Corona", einer "Robusto", einer "Pyramid", eventuell noch mit einer "Toro" oder einer "Lonsdale". So können Sie nicht nur prüfen, ob die Zigarren perfekt gelagert worden und in einem guten Zustand sind, sondern auch feststellen, ob Ihnen diese Serie insgesamt geschmacklich zusagt und, wenn ja, welche Formate Ihnen insbesondere gefallen. Der Kauf eines oder mehrerer Assortments ist ebenfalls empfehlenswert, wenn Sie sich beim Fachhandelbesuch nicht für ein bestimmtes Format entscheiden können. Probieren geht in diesem Fall immer noch über Studieren.

Vorsicht ist dagegen bei Internet-Auktionen geboten. Hier geschieht bisweilen wahrhaft Abenteuerliches. Da wird dann eine Zigarrenkiste ins Internet gestellt, die ersteigert werden kann, wobei das Mindestangebot weit unter dem eigentlichen Preis liegt. Mitbieten mag zwar ein gewisses Kribbeln hervorrufen, doch wer garantiert, dass sich die angebotenen Zigarren in einem akzeptablen Zustand befinden? Niemand. >>

Ganz kurios wird es, sobald einige "Zigarrenkenner", meist solche der gierigen Art, bei der elektronischen Auktion einer Kiste "Cohibas" mitsteigern, obwohl besagte Kiste mit einem Glasdeckel versehen ist, angeboten von einem Internet-Auktionshaus, dessen Vertreter von Premium-Zigarren so viel Ahnung haben wie ein Hahn vom Eierlegen.

Wer wirklich einmal – weil solch eine Veranstaltung durchaus einen gewissen Reiz ausübt – an einer Auktion teilnehmen will, bei der auch Premium-Zigarren versteigert werden, die das Herz eines jeden Connaisseurs höherschlagen lassen, der sollte hin und wieder auf den Internet-Seiten renommierter Auktionshäuser nachschauen, wann ein derartiger Event stattfindet – so etwa bei "Christie’s" und "Sotheby’s", um nur die zwei bekanntesten international operierenden Unternehmen auf diesem Gebiet zu nennen.

Doch bis die nächste Auktion der seriösen Art über die Bühne geht, wird noch so mancher zigarrenrauchender Homo sapiens in blindem Aktionismus bei der Versteigerung einer "Kiste "Cohiba" aus vorrevolutionärer Zeit" (die es gewiss irgendwann einmal geben wird; nicht die Kiste, sondern die Auktion) mit allem Ehrgeiz mitbieten – in der Hoffnung, beim Erwerb jener "legendären" Kiste ein absolutes Schnäppchen zu machen.

Lesen Sie in unserem zweiten Teil mehr über Zigarrenkisten, originelle Verpackungen und vermeintlich edle Schnäppchen.

Alle wichtigen Infos zum Zigarrenrauchen finden Sie hier.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Sommerliche Zehentrenner von Birkenstock, Hilfiger u. v. m.
bei BAUR
Meistgesuchte Themen

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017